Produkt des Monats: Quinoa Flakes
von Susanne

Warum Quinoa Flakes unser Produkt des Monats ist? Maiscornflakes kennt jeder und auch Müsli... mehr
"Produkt des Monats: Quinoa Flakes"

Warum Quinoa Flakes unser Produkt des Monats ist?

Maiscornflakes kennt jeder und auch Müsli mit Hafer, Dinkel und co. Aber kennst du auch glutenfreie Quinoa Flakes? Ich habe diese leckeren glutenfreien Frühstückflakes fast immer im Haus und dachte mir, dass der ein oder andere so ein Produkt noch nicht kennt oder noch nicht probiert hat. Die glutenfreien Quinoa Flakes haben eine besonders knackig knusprige Konsistenz und werden nicht so schnell „labberig“ wie Mais-Cornflakes. Ich gebe sie meistens zu meinem glutenfreien Müsli dazu. Dann schmeckt das Müsli noch knuspriger. 

Am meisten überzeugt mich an Quinoaflakes der hohe Vitalstoffgehalt im Quinoa und dass dieses Korn noch ursprünglich und nicht hochgezüchtet ist. 

Was ist Quinoa?

Die Quinoapflanze ist glutenfrei und gehört zu den Gänsefußgewächsen. Quinoa bezeichnet man auch als Pseudogetreide. Die Quinoapflanze mit ihren kleinen Körnern wird bereits seit tausenden Jahren in Südamerika angebaut. Man bezeichnet Quinoa auch als das Gold der Inkas, da es in sehr großen Höhen gedeiht und schon von den Inkas angebaut wurde. Auch heute noch gedeiht Quinoa in Peru und Bolivien und ist dort als Nahrungsmittel sehr beliebt.

Was ist das Besondere an Quinoa? 

Aufgrund der vielen Vitalstoffe kann Quinoa insgesamt das Immunsystem und die Leistungsfähigkeit stärken. Lücken im Abwehrsystem können aufgrund der Vielzahl an Vitaminen und Mineralien geschlossen werden. Der Anteil an Mineralien ist wesentlich höher als in unserem hochgezüchteten und stark glutenhaltigem Weizen. Quinoa enthält besonders viel Eisen, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Kalium, Natrium und Zink. Der hohe Kalziumanteil im Quinoa kann z.B. einen stabilen Knochenbau und die Knochendichte positiv beeinflussen. 

Der glykämische Index ist gering und somit eignet sich das Korn besonders gut für Diabetiker und Menschen mit Übergewicht. Auch der Kohlenhydratanteil ist geringer als bei herkömmlichen Getreidesorten. Der hohe Anteil an Magnesium und Riboflavin kann helfen Muskeln und das Gehirn zu entspannen und damit Migräneanfälle zu reduzieren.

Besonders positiv an Quinoa ist auch der hohe Gehalt an hochwertigem Eiweiß. Deshalb nutzen dieses Superkorn besonders gerne Veganern und Vegetariern.

Was gibt es bei Quinoa zu beachten?

Solltest du Quinoa als Korn kaufen und kochen wollen, ist es wichtig die Körner vorher gut abzuwaschen. Quinoa enthält manchmal Bitterstoffe (Saponine), die sich auf der Oberfläche der kleinen Körner befinden und leicht abgewaschen werden können, da sie wasserlöslich sind.


Kommentare:
Ich freue mich über ein paar Worte von Dir.
Von Deinen Kommentaren lebt unser Portal!

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Bitte gebe den Sicherheitscode in das nachfolgende Textfeld ein.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Ich freue mich über ein paar Worte von Dir.
Von Deinen Kommentaren lebt unser Portal!

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Bitte gebe den Sicherheitscode in das nachfolgende Textfeld ein.
Zuletzt angesehen