Paprika – Pilzpfanne mit Wildreis (vegetarisch, laktosefrei)
von Susanne

Paprika – Pilzpfanne mit Wildreis (vegetarisch, laktosefrei)Paprika – Pilzpfanne mit Wildreis (vegetarisch, laktosefrei) |
Paprika – Pilzpfanne mit Wildreis (vegetarisch, laktosefrei) Vegetarische Pilzpfanne mit... mehr
"Paprika – Pilzpfanne mit Wildreis (vegetarisch, laktosefrei)"

Paprika – Pilzpfanne mit Wildreis (vegetarisch, laktosefrei)

Vegetarische Pilzpfanne mit Sojakräutercreme und rotem Paprika

Schwierigkeitsgrad:

gering

Zubereitungszeit: 

45 min (Garzeit Wildreis 45 min, Zubereitung Pilzpfanne ca. 30 min)

Zutaten (für 2 Personen):

  • Ca. 200 g Wildreis
  • 300 – 400 g Pilze (z.B. Pfifferlinge oder Austernpilze)
  • 1 rote Paprika oder idealerweise 2-3 süßliche Spitzpaprika
  • ½ Zwiebel
  • Kräuter – Sojacreme (z.B. von Sojananda) 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräutergewürzmix
  • Etwas süße Sojasauce
  • ½ Zitrone
  • Petersilie

Zubereitung:

Als erstes wird der Wildreis in kochendes leicht gesalzenes Wasser gegeben. In der Regel benötigt guter Reis 40 – 45 min Garzeit. Deshalb fängt man mit dem Reis an.

Jetzt werden die Pilze gewaschen, gesäubert und klein geschnitten. Bitte die Pilze nur ganz kurz im Wasser abwaschen, da sie sonst Aroma verlieren und zu viel Wasser aufnehmen.

Anschließend werden die Zwiebel und die in Würfel geschnittene Paprika kurz angebraten, bis die Zwiebeln glasig geworden sind. Jetzt kommen die Pilze dazu und werden mit Salz, Pfeffer und etwas Kräutermix gewürzt. Die Pilze verlieren in der Regel Wasser und werden deshalb erst nach dem Anbraten der Zwiebel dazu gegeben. Sollten die Pilze sehr trocken sein, werden diese gleichzeitig mit Zwiebeln und Paprika angebraten.

Nun kommt die Sojacreme, etwas süße Sojasauce, der Saft einer halben Zitrone und die fein gehackte Petersilie dazu und alles wird noch einmal abgeschmeckt.

Der Reis müsste jetzt auch fertig gekocht sein, so dass alles auf dem Teller angerichtet werden kann.

Tipp: 

Wenn ihr euch nicht vegetarisch ernährt, passt natürlich auch angebratener Speck sehr gut zu den Pilzen. Dieser wird dann zusammen mit den Zwiebeln angebraten


Kommentare:
Ich freue mich über ein paar Worte von Dir.
Von Deinen Kommentaren lebt unser Portal!

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Bitte gebe den Sicherheitscode in das nachfolgende Textfeld ein.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Ich freue mich über ein paar Worte von Dir.
Von Deinen Kommentaren lebt unser Portal!

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Bitte gebe den Sicherheitscode in das nachfolgende Textfeld ein.
Zuletzt angesehen