ÄHNLICHE ARTIKEL:

AUCH INTERESSANT:
Bio Waffeln Backmischung Bio Waffeln Backmischung
Inhalt 200 g (0,65 € * / 100 g)
1,29 € *
Produktdetails
Weizenvollkornmehl, demeter Weizenvollkornmehl, demeter
Inhalt 1000 g (0,20 € * / 100 g)
1,99 € *
Produktdetails
Sojabohnen aus Bio Anbau Sojabohnen aus Bio Anbau
Inhalt 500 g (0,40 € * / 100 g)
1,99 € *
Produktdetails
Dinkel-Brösel Dinkel-Brösel
Inhalt 200 g (1,75 € * / 100 g)
3,49 € *
Produktdetails
Dinkel Paniermehl / Semmelbrösel, Bio Dinkel Paniermehl / Semmelbrösel, Bio
Inhalt 200 g (1,20 € * / 100 g)
2,39 € *
Produktdetails
Reis-Brötchen Reis-Brötchen
Inhalt 250 g (1,36 € * / 100 g)
3,39 € *
Produktdetails
Pipe Rigate Pipe Rigate
Inhalt 500 g (0,40 € * / 100 g)
1,99 € *
Produktdetails
Obstkuchen-Teig Backmischung glutenfrei Obstkuchen-Teig Backmischung glutenfrei
Inhalt 400 g (0,75 € * / 100 g)
2,99 € *
Produktdetails
ABONNIEREN & EMPFEHLEN:
 
 
BELIEBTE BLOG-ARTIKEL:
Wie kann ich einen Mürbeteig / Rührteig glutenfrei herstellen?
Was ist beim glutenfreien Backen zu beachten?
Welche Alternativprodukte und Austauschstoffe gibt es beim Backen und Kochen

BELIEBTE REZEPTE:
Flapjacks mit Cranberries

Flapjacks_mit_Cranberries_M-usliriegel_aus_Haferflocken-Navileo_Rezept

Glutensensitivität - Zöliakie
von Navileo

Glutensensitivität - ZöliakieGlutensensitivität - Zöliakie |

Grundsätzlich unterscheiden Wissenschaftler bei einer Unverträglichkeit gegenüber dem... mehr
Infos zu "Glutensensitivität - Zöliakie"

Grundsätzlich unterscheiden Wissenschaftler bei einer Unverträglichkeit gegenüber dem natürlichen Klebeeiweiß Gluten, das in vielen Getreide wie Weizen, Roggen, Gerste und Dinkel  enthalten ist, zwei Formen: die sogenannte Glutensensitivität und die Zöliakie. Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung. Dabei reagiert das körpereigene Immunsystem auf Gluten und schädigt dabei die Darmschleimhaut. Wird diese nicht behandelt, kommt es zu schweren Mangelerscheinungen und auch das Risiko für Folgeerkrankungen steigt. Ärzte weisen eine Zöliakie mit entsprechenden Bluttests und einer Dünndarmbiopsie sicher nach.

Doch es gibt auch mehr und mehr Menschen, die trotz ausgeschlossener  Diagnose durch den Verzicht auf glutenhaltige Lebensmittel eine Besserung ihrer typischen Symptome (Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen, teilweise Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Gliedern, Ekzeme) feststellen. Die Diagnose erfolgt nach dem Ausschlussverfahren oder wird oft wegen der unspezifischen Symptome gar nicht gestellt. Jedoch gilt: Wurden Zöliakie und Weizenallergie ausgeschlossen und tritt bei einer glutenfreien Ernährung Besserung ein, kann man von einer Glutensensitivität ausgehen.

Grundsätzlich sollte aber vor einer Ernährungsumstellung auf glutenfreie Kost ein Nahrungsmittelspezialist bzw. Facharzt konsultiert und die richtige Diagnose festgestellt werden. Schnelltest, die man teilweise selbst durchführen kann, z.B. für Glutenunverträglichkeit sind in der Regel gut für einen ersten Hinweis, stellen aber keine aussagekräftig Diagnose dar, diese sollte immer beim Facharzt eingeholt werden.

Betroffene, die an Zöliakie erkrankt sind oder eine sehr starke Glutensensitivität haben, müssen zudem darauf achten, dass alle Backformen und Haushaltsgeräte (z.B. Mixer oder Getreidemühle), die mit Mehl oder Teigen in Berührung kommen separat für die Verarbeitung von glutenfreien Backwaren gekauft und genutzt werden. Die Kontaminationsgefahr bei jahrelanger Nutzung der Geräte in einem sonst glutenhaltigen Haushalt ist sonst zu groß. Selbst der Backofen sollte nicht für glutenhaltige und glutenfreie Backwaren gleichzeitig genutzt werden, da sich z.B. in den Ecken über die Jahre zu viele Reste glutenhaltiger Backwaren ansammeln, die nicht entfernt werden können. 

Auch von Gästen mitgebrachter glutenfreier Kuchen sollte im Zweifelsfall nicht gegessen werden. Es ist sicherlich gut gemeint aber die Kontaminationsgefahr der Backwaren mit Gluten ist auch hier zu groß.

So findest du die richtigen Produkte: „Glutenfrei“ 

Produkte, die einen Restwert an Gluten von weniger als 20 Milligramm pro Kilogramm beinhalten, dürfen laut EG-Verordnung Nr. 41/2009 als glutenfrei bezeichnet werden. Somit kann auch bei den als glutenfrei deklarierten Produkten in unserem Shop ein Glutenanteil unter 20 Milligramm enthalten sein. Grundsätzlich beziehen wir uns bei den angebotenen Produkten auf Angaben der Hersteller.


Kommentar für "Glutensensitivität - Zöliakie"
schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kommentar für "Glutensensitivität - Zöliakie"
schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

ZULETZT ANGESEHEN